Am Mittwoch, 3. April, veranstaltete die CDU Ladenburg einen kleinen Rundgang durch die Weststadt. Bei den Stationen Astrid-Lindgren-Schule, St. Johannes Kindergarten und THW informierten wir uns über die Situation vor Ort, darüber hinaus gab es interessante Gespräche über einige kommunalpolitische Themen.

In der Astrid-Lindgren-Schule war der geplante Umbau ein Thema. Der Rektor informierte uns, dass der Umbau in den Sommerferien starten und dann ein Jahr dauern solle. Um die Raumsituation nicht zu verschärfen werden während der Umbauzeit die vorhandenen Container versetzt, um sie weiterhin als Klassenräume nutzen zu können. Hier wie auch bei der nächsten Station, dem St. Johannes Kindergarten, ist das Thema "Ganztag" (schule bzw. betreuung) ein - auch kommunalpolitisch relevantes - Thema, das von den Eltern immer wieder angesprochen wird.
Beim abschließenden Besuch beim THW wurden wir über Struktur des THW, die Einsatzgebiete, die Ausstattung und auch das Zusammenspiel mit anderen Organisationen wie der Feuerwehr und der Polizei informiert. Besonders beeindruckend war eine Pumpe, die unter anderem letztes Jahr in Meppen (Moorbrand) und auch in New Orleans (Hurrikan Katrina) zum Einsatz kam.

Die Teilnehmer des Rundgangs, darunter viele Kandidaten der CDU Liste für die Gemeinderatswahl, waren vom Einsatz der Mitarbeiter beziehungsweise ehrenamtlichen Mitglieder beeindruckt.

Unser Dankeschön geht an Herrn Rektor Zuschlag von der Astrid-Lindgren-Schule, an Frau Würzburger und Frau Wolf vom St. Johannes Kindergarten bzw. der Caritas sowie an die Herren Hedderich, Gall und Ackermann vom THW für ihre Zeit und die wertvollen Informationen.

Links zu den besuchten Institutionen:
Astrid-Lindgren-Schule

St. Johannes Kindergarten

THW Ortsverband Ladenburg

« CDU vor Ort bei der Freiwilligen Feuerwehr Ladenburg "Politik im Café" des CDU-Stadtverbandes im Mondello am Merkurplatz »